Decision neuroscientific interventions to increase intensity and effectiveness of rehabilitation

EN: Functional recovery after acquired brain injury is dependent on the amount of rehabilitative training. One way to improve outcome is therefore to increase therapy amounts. However, such training requires high levels of effort and persistence. These motivation demands often become almost unconquerable obstacles. In this project, we develop new tools to overcome these motivational hurdles and increase frequency and amount of (self-directed) training, drawing on recent insights from the field of decision neuroscience. Our unique setting also allows us to test the feasibility and effectiveness of these novel approaches in real-life circumstances. The research programme of this project thus comprises neurobiological-mechanistic studies in healthy volunteers, proof of concept and feasibility studies in patients, and even randomised clinical trials.

DE: Die funktionelle Erholung nach einer erworbenen Hirnverletzung ist abhängig vom Umfang des rehabilitativen Trainings.  Ein solches Training erfordert jedoch ein hohes Maß an Anstrengung und Ausdauer. Diese Motivationsanforderungen werden oft zu fast unüberwindbaren Hindernissen. In diesem Projekt entwickeln wir neue Instrumente, um diese Motivationshürden zu überwinden und die Häufigkeit und den Umfang des (selbst geleitetem) Trainings zu erhöhen. Dazu nutzen wir neueste Erkenntnisse über psychologische und neurobiologische Lern- und Motivationsmechanismen aus den Entscheidungsneurowissenschaften. Unser einzigartiges Umfeld ermöglicht uns auch, die Durchführbarkeit und Wirksamkeit dieser neuartigen Ansätze unter realen Bedingungen zu testen. Das Forschungsprogramm dieses Projekts umfasst daher neurobiologisch-mechanistische Studien an gesunden Freiwilligen, Proof-of-Concept- und Machbarkeitsstudien mit Patienten und randomisierte klinische Studien.