Zum Hauptinhalt springen

Symptome bei Long Covid Erkrankung

Die häufigsten neurologischen Symptomen einer Long-COVID Erkrankung sind

Müdigkeit/Erschöpfung {Fatigue), Kopfschmerzen, Aufmerksamkeitsdefizite, Schmerzen, Gedächtnislücken, Ängste und Depressivität. Hinzu kommen die neurologischen Defizite, die direkt durch die akute COVID-Erkrankung entstanden sind, etwa Paresen, Gleichgewichts-, Sensibilitäts-, Atem-, Sprach- und Schluckstörungen nach Schlaganfällen oder durch eine Critical-lllness Polyneuro- und -myopathie.

Eine aktuelle Sl-Leitlinie empfiehlt diesen Patienten Physio-, und ergotherapeutische, neuropsychologische sowie sozialpädagogische Unterstützung, gegebenenfalls im Rahmen einer stationären Neurorehabilitation.

Wir bieten Patientinnen und Patienten mit entsprechenden Erkrankungen und Symptomen in unserer hoch spezialisierten Klinik ein multidisziplinäres Therapieangebot mitfolgenden Leistungen:

Bei schweren COVID-Verläufen stellen wir in unserer neurologischen Frührehabilitation folgende Therapieangebote zur Verfügung:

  • Beatmungsentwöhnung
  • Dekanüllierung (FEES gesteuert)
  • Sprach- und Schlucktherapie
  • Aktivierende Pflegetherapie

Abgerundet wird dieses Angebot durch die ärztliche Begleitung mit:

  • Neurologischem Assessment
  • Erstellung von passenden Therapieplänen mit entsprechenden Therapiezielen sowie
  • ergänzender internistische Diagnostikfür die Beurteilung des Ausmaßes der verbliebenen Schädigungen von Herz und Lunge sowie
  • ergänzende, den Defiziten des Patienten angepasste neurologische Funktionsdiagnostik.