Moderne Therapieverfahren für Kinder und Jugendliche

Erkrankungen des zentralen Nervensystems

Moderne Therapieverfahren für Kinder und Jugendliche

Die Neuropädiatrie der St. Mauritius Therapieklinik bietet moderne Therapieverfahren für Kinder und Jugendliche mit angeborenen und erworbenen Störungen des zentralen Nervensystems.

Grundsätzlich können bei Kindern und Jugendlichen dieselben neurologischen Erkrankungen wie beim Erwachsenen auftreten und eine Rehabilitations-behandlung erfordern.

Häufige Indikationen zur Behandlung sind:

  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Hypoxie
  • Hirntumoren
  • Zerebrovaskulärer Insult
  • Hirnblutung, z. B. bei intrakranieller Gefäßmißbildung
  • Läsionen des Rückenmarks (traumatisch, Tumoren)
  • Neurologische Komplikationen onkologischer Erkrankungen (Z. n. ZNS Bestrahlung, periphere Neuropathie nach Chemotherapie)
  • Entzündliche Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • Zustand nach Status epilepticus
  • Zustand nach epilepsiechirurgischen Eingriffen

Angeborene oder früh als Folge einer prä-/peripartalen Komplikation erworbene Erkrankungen des Nervensystems sind ebenfalls eine Indikation:

  • Zerebralparesen
  • Zerebralparesen nach orthopädischen Korrektureingriffen („multi level surgery“, Hüftoperationen)
  • Angeborene Fehlbildungen des Nervensystems wie z. B. Spina bifida
    Hydrocephalus
  • Neuromuskuläre Erkrankungen
  • Neurometabolische Erkrankungen

Therapiechancen für neurologisch kranke Kinder und Jugendliche:

Generell können Kinder und Jugendliche in allen Rehabilitationsphasen aufgenommen werden – von der Frühphase unmittelbar nach der Intensivstation bis zur schulischen Wiedereingliederung.

Die Klinik liegt in landschaftlich schöner Umgebung und ist doch mitten in Deutschlands größtem Ballungsraum angesiedelt. Sie ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln in kurzer Zeit aus dem gesamten Rhein/Ruhrgebiet erreichbar.

Dies ermöglicht eine wohnortnahe Kooperation mit Eltern und dem sozialen Umfeld unserer kleinen Patienten. Das Design unserer Stationen, der Therapiebereiche sowie von Kindergarten, Schwimmbad und Schule erzeugen eine heitere Atmosphäre, die eine optimale Therapiemotivation unterstützt.

Angehörige können mit den Kindern unmittelbar in der Kinderklinik untergebracht werden. Für sie sind auch eine separate Elternküche und ein Aufenthaltsbereich eingerichtet.

Unser Team besteht aus Fachärzten für Kinder- und Jugendmedizin und Neuropädiatern, Pflegekräften (Kinderkrankenschwestern, u. a.) und Therapeuten vieler Bereiche: Physiotherapie, Sporttherapie, Ergotherapie, Heilpädagogik, Psychologie, Neuropsychologie, Kunst- und Musiktherapie, Logopädie, Schlucktherapie. Zusammen mit Erziehern und Lehrern der Krankenhausschule betreuen sie unsere Patienten.

Die Kinderklinik ist in Form kleinerer Therapieteams organisiert, so dass Kinder vorwiegend von den gleichen Therapeuten während ihres Aufenthalts begleitet werden können. In den Teams werden individuelle Therapiepläne erstellt, um in möglichst kurzer Zeit für Kind und Familie möglichst fassbare Therapieerfolge zu erzielen.


Was uns bewegt
Wir verstehen neurologische Therapie bei Kindern als optimale Ausschöpfung des Entwicklungspotentials. Unser Ansatz gestattet die Wahrung aller Chancen nach einer Hirnerkrankung durch die Nutzung wissenschaftlich evaluierter Therapieverfahren.

Was wir können
Die Klinik verfügt über alle modernen diagnostischen Verfahren:

  • EEG
  • Ganganalyse
  • Evozierte Potentiale
  • Posturografie
  • Dopplersonografie
  • Endoskopie
  • Neuropsychologie
  • Sprachdiagnostik
  • Magnetresonanztomografie (MRT)

Therapeutisch setzen wir auf vorwiegend wissenschaftliche erprobte Verfahren, die zu raschen Funktionsverbesserungen führen, wie z. B.

Gangtherapie

  • Gangtraining und Therapie zu Verbesserung der Rumpfstabilität
  • Roboterunterstütztes Gangtraining (Lokomat®)
  • Laufbandtraining mit und ohne Gewichtsentlastung
  • Krafttraining
  • Funktionelles Gangtraining
  • Rhythmisch-auditorische Stimulation
  • Ganzkörpervibration (gleichfrequent: Galileo® und randomisiert: Zeptor®)
  • Gleichgewichtstraining auf der beweglichen Plattform mit Feed-back verfahren (z.B. Posturomed®, MTD®-Balancetrainer und anderen Feed- backgestützten Systemen
  • Ergometertraining
  • Aquatherapie (z. B. Eltern-Kind-Schwimmen)
  • Hilfsmittelversorgung
  • Botulinumtoxin

Handtherapie

  • “Constraint-induced Movement” Therapie bzw. “Forced use” Training
  • Repetitives Training
  • Armfähigskeitstraining
  • Bimanuelle Handtherapie
  • Sensomotorische Handtherapie
  • Spiegeltraining
  • Armroboter (Armeo® und MIT-Manus®)
  • Funktionelle Elektrostimulation
  • Computergestütztes Handtraining mit externem Feed-back (Biometrics ®)

"Moto-Zirkus"
Der "Moto-Zirkus" ist ein standardisiertes Therapieprogramm zur Verbesserung der Gehfähigkeit und Gleichgewichtsfunktion. Dieses Programm wurde von uns entwickelt um gehfähige Kinder effizient zu behandeln. Das Therapieprogramm beinhaltet funktionelles Gangtraining, Muskeldehnung, Muskelkräftigungstherapie an Geräten, Ergometertraining, Therapie mit dem Vibrationstrainer Galileo®, Bewegungstraining mit dem Motomed®, Balanceübungen mit dem Posturomed® und MTD-Balance® Trainer, funktionelles Training von Transferbewegungen und Treppensteigen. Die Therapie findet in kleinen Gruppen statt.

Der "Moto-Zirkus" wurde mit Unterstützung der Hannelore-Kohl-Stiftung für Unfallopfer mit Schäden des ZNS eingerichtet

Für Diagnostik und Therapie von Essstörungen steht ein spezielles Team zur Verfügung, das video-endoskopische Schluckdiagnostik mit modernen Verfahren der Ess- und Schlucktherapie verbindet.

Adiposi-Päd:
Da Übergewicht oder Adipositas auch ein Problem bei behinderten Kindern ist, haben wir ein spezielles Programm mit dem Ziel der Gewichtsabnahme und der Förderung körperlicher Aktivität in der Neuropädiatrie in der St. Mauritius Therapieklinik entwickelt.

Pädagogik
In der Freizeit werden die Kinder durch Pädagogen, die sich sowohl auf den Stationen als auch in einem extra bereit gestellten Freizeitbereich in dem die Kinder Spiel- und Unterhaltungsmateriale vorfinden zur Verfügung stehen betreut.

Neuropsychologie
Konzentrations- und Gedächtnistraining

Schule für kranke Kinder und Jugendliche – Verbundsschule Herbert-Karrenberg


Angebote für Eltern:
Angebote für Eltern werden vom pädagogischen Bereich organisiert. Es finden z. B. regelmäßige Besuche in Meerbusch-Osterath statt. Mehrere Stunden pro Woche steht eine ausgebildete Therapeutin, die den Eltern hilft mit Belastungssituationen fertig zu werden, zur Verfügung.
Wir bieten ein Sportangebot für Angehörige an.
Die Elternoase ist ein Angebot zur Ressourcenstärkung, Loslassen und Entspannung. Zusätzlich bieten wir kreatives Malen und ein Elterncafé an.

Wir arbeiten mit allen Kostenträgern zusammen (Krankenkassen, Privat-krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungsträgern).

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an oder schicken Sie uns ein Fax.

 

 

 

Die Neuropädiatrie ist nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für NeuroRehabilitation (DGNR) zertifiziert.

 


Zurück

St. Mauritius Aktuell

Pflegeschulungen für Angehörige - Unsere Termine für 2018

Pflegende Angehörige - Schulungen helfen und vermitteln Sicherheit.

[mehr]

01.12.17, 58. Ausstellung eröffnet mit Kunstabend zu "WIR-Facetten"

58. Ausstellung der Reihe Kunst in der St. Mauritius Therapieklinik

[mehr]

Grüße an Angehörige verschicken - Service der St. Mauritius Therapieklinik

Einfach und schnell über unsere Webseite Grüße versenden. Diesen Service bieten wir Ihnen an.

[mehr]